News

Regionsmeisterschaften der Tennisregion DEV im Winter 15/16

Die diesjährigen RM der Wintersaison 15/16 der Tennisjugendlichen aus der Tennisregion Dollart-Ems-Vechte wurden in Papenburg und Leer ausgetragen

Regionsmeisterschaften der Tennisregion DEV im Winter 15/16

Die diesjährigen RM der Wintersaison 15/16 der Tennisjugendlichen aus der Tennisregion Dollart-Ems-Vechte wurden in Papenburg und Leer ausgetragen. Mit 101 gemeldeten Teilnehmern in dem offenem Turnier zeigten sich die Turnierleiter sehr zufrieden und die Zuschauer bekamen hochklassige, spannende Matches zu sehen. Erstmalig boten die Turnierleiter auch im Winter eine Nebenrunde an, so dass sich die Anreise in den geographischen Mittelpunkt der Region für mindestens zwei Spiele auch lohnen sollte.

U12w:

Evelyn Warkentin (TV Sparta 87 Nordhorn) überzeugte wieder einmal als jüngerer Jahrgang mit ihrem druckvollem Spiel und konnte sich den Titel in der U12  erspielen.  Ohne auch nur ein Spiel abgegeben zu haben, zog Leonie Möller (Vorwärts Nordhorn), als an eins gesetzte, ins Finale ein, wo sie sich dann allerdings Evelyn geschlagen geben musste. Den dritten Platz sicherte sich Lätizia Bojara (TC BG Aschendorf), an zwei gesetzt, klar gegen Lena Heerspink (TC Blau Weiß Emlichheim).  Die Nebenrunde gewann Lana Reiners (TC BW Emlichheim).

 

U14w:

In der Konkurrenz Juniorinnen U14 wurde die Lingenerin Greta Arens (TV Sparta 87 Nordhorn) ihrer Favoritenrolle als top gesetzte Spielerin gerecht, ihrem druckvollen, variablen Spiel konnte ihre Teamkollegin Amelie Breer (TV Sparta 87 Nordhorn) diesmal nicht standhalten. Platz 3 sicherte sich Lysanne Stuiver (TC Blau Weiß Emlichheim). Die Nebenrunde gewann Rieke Luttermann (TC Grün Weiß Leer)

U16w:

In der Altersgruppe der Juniorinnen U16 haben sich nur vier Spielerinnen gemeldet. Hier setzte sich Marie Schneider (TV Sparta 87 Nordhorn) denkbar knapp in einem spannenden Spiel mit 1:6, 6:3 und 14:12 gegen Isabelle Niehoff (TV Sparta 87 Nordhorn) durch. Den dritten Platz erspielte sich Anna Baranova (TC Grün Weiß Leer) mit 2:6, 6:2 und 10:5 gegen Franca Rexeis (TV Sparta 87 Nordhorn).

U21w:

Bei den Damen U21 beeindruckten Henrieke Breer (TC BW Papenburg) und Lina Alburg (TV Sparta 87 Nordhorn) mit ihrem hochklassigem Match. Henrieke Breer konnte als Siegerin mit 7:6, 2:6 und 10:8 gegen ihre ewige Kontrahentin vom Platz gehen und den Pokal mit nach Hause nehmen. Platz 3 in der Damen Konkurrenz sicherte sich Dana Rexeis  (SV Union Meppen) gegen Kea Wumkes (TC Grün Weiß Leer)

U12m:

Im 16er Feld waren schöne Spiele zu sehen. Als Neuling machte Bernhard Freese (TuS Collinghorst) einen guten Eindruck. Die Brüder Lasse und Malte Zumdieck (TC RW Salzbergen) waren an eins und zwei der Setzliste gesetzt worden.  Sie spielten sich auch gekonnt und sicher durch die Vor-, Viertelfinal- und Halbfinalrunde, bestritten das Finale der U12,  wobei sich Lasse mit 6:3 und 6:3 durchsetzen konnte. Das Spiel um Platz drei gewann Jann Eden (TC Grün Weiß Leer) gegen Jona Eilert (TC BW Emlichheim) zwar klar mit 6:1 und 6:2, aber dafür brauchten sie sehr lange. Die Nebenrunde gewann Thilo Dreher (TC BW Emlichheim).

U14m:

Im 20 Teilnehmer starken Feld kämpfte sich der ungesetzte Florian Schröter (TC SR Papenburg) bis ins Halbfinale, der hier allerdings gegen den stark spielenden Max Jeftenic (TC Haselünne) das Nachsehen hatte. Max konnte bereits im Viertelfinale den an zwei gesetzten Finn Eickmann (TC RG Bad Bentheim/Gildehaus) ausschalten. Das Finale erreichte dann auch Philipp Kuprecht  (TV Sparta 87 Nordhorn) mit seiner klaren Spielweise ohne Probleme. Philipp gewann auch dieses Spiel souverän 6:1 und 6:4 und konnte den Platz als Regionsmeister verlassen. Den dritten Platz sicherte sich Lennart Weinbecker (TC Grün Weiß Leer) nach einem ausgeglichenen Spiel mit 6:4, 3:6 und 10:7 eben gegen Florian Schröter. Die Nebenrunde gewann Patrick Funke-Rapp.

U16m:

Dieses Teilnehmerfeld umfasste 18 Spieler. Als ungesetzter Spieler konnte Maxim Hamel (TC GW Leer) sich ins Finale spielen und hier gegen den top gesetzten, druckvoll spielenden Kilian Bongartz (TC Blau Weiß Emlichheim) mit seinem sicheren Spiel den Titel erkämpfen. Im Achtel- sowie im Viertelfinale musste Maxim in hochklassigen Spielen lange kämpfen, um zunächst gegen Rene Weßling (TV Sparta 87 Nordhorn) mit 3:6, 6:3, 10:8 und danach gegen den ein Jahr jüngeren Philipp Giesen (TC SR Papenburg) mit 7:6 und 6:3 zu gewinnen. Das Spiel um den 3. Platz konnte nicht mehr ausgeführt werden, da William Kuprecht (TV Sparta 87 Nordhorn) nach einem 6:1 im ersten Satz bereits im Halbfinale gegen Kilian Bongartz verletzungsbedingt aufgeben musste. Die Nebenrunde gewann Marco Dreher (TC BW Emlichheim)

U21m:

In der männlichen U21 waren insgesamt 12 Spieler am Start. Sieben alleine davon vom TC GW Leer. Hier sorgte besonders Piet Rulffes (TC GW Leer) als ungesetzter Spieler für eine Überraschung. Mit seinem geschickten Spielverhalten setze er sich im Finale gegen den stark aufschlagenden Maximilian Weber (SV Frisa Loga) durch.  Das Spiel um Platz drei gewann Dirk Eike Hoffner (TC SR Papenburg) mit seinen sicheren Schlägen gegen Klaas Wumkes (TC GW Leer). Die Nebenrunde gewann Meeno Wilken ebenfalls vom TC GW Leer.

 

Die Regionsmeisterschaften wurden gesponsert von den Volksbanken und Raiffeisenbanken in Weser-Ems und den EWE. Wir und die Teilnehmer bedanken uns ausdrücklich für diese Unterstützung.